* Dyfi Fischadler Projekt *

Seiten: Anfang ... 55 56 57 58 59
Autor
Thema: Fischadler – Dyfi - Montgomeryshire - WALES


Ein weiterer Dyfi-Sprößling aus 2015 ist zurück in Europa

MERIN (Blue W1 - 2015) lebt und brütet - in DÄNEMARK!!! Somit sind nun alle Erstgeborenen
aus 2013, 2014 und 2015 als Erwachsene heimgekehrt. Glesni wäre sehr stolz




https://www.facebook.com/dyfiospreyproject/photos/a.194204187277130.47046.169190623111820/1891237847573747/?type=3




https://www.youtube.com/watch?v=_1G0WPmReMQ



Merin - Celyn - Brenig bei der Beringung am 11. Juni 2015

Ferenz, Berlin


Ein Rutland-Fischadler - die zweijährige Blue 2AF(2016) - landete am 17.Mai 2018 im Nest.












https://www.youtube.com/watch?v=WabZ8FgDN_w&feature=push-u-sub&attr_tag=JL7RNq38j05AmfNf-6


Ferenz, Berlin


DYFI NEWS: Ein weiterer Dyfi-Sprößling aus 2016 ist heimgekehrt

TEGID IS BACK!!!!!!!

Tegid war das einzige überlebende Küken aus 2016 nachdem seine Schwester Ceri starb.

Nun ist er in Glaslyn - wo ihn gerade Aran mit einem Fisch in seinen Fängen verjagt.

Von den Adlerjungen aus den Jahren 2013 bis 2016 - Glesni als Mutter brachte acht von ihnen
zu Jungfernflug & Migrationreife - ist die HÄLFTE als Erwachsener zurück




https://www.facebook.com/dyfiospreyproject/photos/a.194204187277130.47046.169190623111820/1893603090670556/?type=3&theater

Ferenz, Berlin

Zuletzt bearbeitet: 20.05.18 09:16 von Ferenz


Toll!!! Danke Ferenz! Ich halte schon immer nach einem Blog Ausschau, aber bisher noch nix ...

Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Brit, ich nehme zuerst den Umweg über RSPB-Blog oder auch mal Looduskalender, die passen bei Dyfi jetzt auch auf...

Ferenz, Berlin


Merin und Tegid kehren zurück
geposted: Freitag 25. Mai 2018 von Emyr MWT



Frage: Was könnte besser sein, als die Nachricht, dass ein Dyfi Junges als Erwachsener zurückkehrt?
AW: Natürlich dass zwei Vögel zurückkommen.

Und so war es letzte Woche. Der walisische Fischadler Beringer Tony Cross schickte mir am frühen Mittwochmorgen die Nachricht, dass Blue W1 (Merin - ein männliches Junges aus der 2015 Brut) in Dänemark brütet.

DÄNEMARK????

Einige andere Länder verwenden blaue Ringe wie wir es in GB tun, so bevor ich jedoch die potentiellen großartigen Neuigkeiten verbreite, dachte ich mir, dass es das beste sei einige „zusätzliche Kontrollen“ durchzuführen, nur für den Fall. Wenn eine falsche Information mal weitergegeben ist, kann man sie nicht mehr zurückholen.

Weitere 24 Stunden waren genug um all die notwendigen Informationen zur Verfügung zu haben, die wir brauchten – und mehr. Fotograf Vagn Donskov hat mir die schönsten Aufnahmen aus Dänemark geschickt, die man sich wünschen kann – ja, es ist Merin, keine Frage. Seiner war ein Darvic Ring, der nur in GB benutzt wird.

Hier sind einige von Vagns Aufnahmen von Merin

Alle ©Vagn Donskov






Merin brütet mit einem unberingten Weibchen und sie brüten seit ca. 11. Mai auf Eiern. Ihr Nest wurde von den Fischadlern selbst in der Spitze einer Kiefer gebaut.
http://www.dyfiospreyproject.com/sites/default/files/images/Merin%20nest.jpg

Es sieht nicht wie das stärkste Nest der Welt aus, aber hoffen wir, dass es die nächsten drei Monate überleben kann.

Die Naturschützer dort planen derzeit das Nest über den Winter, wenn alles gut geht, zu befestigen.

Es fühlt sich kaum an, wie vor drei Jahren, als wir Merin und seine Geschwister beringt haben – hier ist das Beringungsvideo:


Merin ist nicht der erste Britische Fischadler der einen kontinentalen Lebensstil bevorzugt. Ein Cumbrianischer Fischadler hat eine Zeitlang die nordeuropäische Runde, einschließlich Dänemark, gedreht. Ein Männchen von Rutland, auch drei Jahre alt wie Merin, ist im Moment in den Niederlanden – sein zweites Jahr dort.

No 14 vom Lake District Fischadler Projekt


Jutland und Philopatrie
Merins Nest Standort in Nordwest Jutland, Dänemark, ist ungefähr 560 Meilen (900 km) entfernt von seinem Geburtsnest in Wales.


So, was dann zur „Philopatrie“, zu der Fischadler Männchen neigen, dass sie so nah wie möglich an ihr Geburtsnest kommen, wenn es Zeit ist zu brüten?

Philopatrisches Verhalten ist ein echtes und greifbares Brutverbreitungsverhalten vieler Tiere, insbesondere einiger Fernzieher, einschließlich Fischadler. Natürlich gibt es immer wieder Individuen, die sich dem Trend widersetzen, aber im Großen und Ganzen wählen Fischadler Männchen (Pandion haliaetus haliaetus) einen Brutplatz, der ziemlich nahe an ihrem Geburtsnest liegt; das bezeichnet man als Natal Dispersion.

Das wurde von zahlreichen Europäischen und Amerikanischen Fischadlerpopulationen beobachtet und aufgezeichnet, sowie für die Rutland Population, für die es sehr genaue und akkurate Daten gibt; die Brutverbreitungsanzahl der Rutland Männchen und Weibchen ist wie folgt:

Männchen: Brutnester vom Geburtsnest entfernt = 6,8 Meilen (11 km, 12 Vögel aufgezeichnet).

Weibchen: Brutnester vom Geburtsnest entfernt 60 Meilen (96 km, 10 Vögel aufgezeichnet).

Nachfolgend ist ein Auszug aus Alan Pooles exzellentem Buch ‚Ospreys: A Natural and Unatural History', Seite 138.

In Langzeitstudien von Nordamerikanischen Fischadlern wählten drei Viertel der Männchen (33 Vögel wurden aufgezeichnet) einen Brutplatz im Umkreis von sechs Meilen (10 km) zu ihrem Geburtsnest. In einer ähnlichen schwedischen Studie, wählten drei Viertel (32 Vögel aufgezeichnet) einen Brutplatz innerhalb von 30 Meilen (50 km) zu ihren Geburtsnestern.

© Alan Poole


Von allen bisher zurückgekehrten walisischen Nachkommen, die bisher zurückgekommen sind und entweder gebrütet haben oder das ernsthaft versucht haben, ist keiner von ihnen näher als 100 Meilen (160 km) zu dem Geburtsnest.

Zurückgekehrte walisische Nachkommen die brüten oder gebrütet haben


Also, was ist los? Gehen all diese walisischen Vögel gegen den Trend, haben sie Verhaltensfehler oder gibt es einen Grund für dieses scheinbar fehlende Ausbreitungsverhalten – der Philopatrie/Ortstreue?

Ich werde im Herbst/Winter einen Blog schreiben und versuchen, diese Frage zu beantworten.

Es spielt keine Rolle, wo Merin brütet. Wichtig ist, dass er die ersten drei Lebensjahre überlebt hat und eine faire Chance hat, eigene Nachkommen zu zeugen.

Dänemark hat, wie die meisten Nord-westlichen Europäischen Länder, eine kleine Fischadlerpopulation, die sich in einem zerbrechlichen Zustand der Erholung befindet. Anfang dieses Jahrhunderts haben praktisch keine Fischadler in England, Wales, Dänemark, Belgien, Niederlande, Nord-Frankreich gebrütet. Weniger als zwei Jahrzehnte später haben all diese Regionen kleine Populationen; in den kommenden Jahren und mit zunehmender Zahl der Fischadler, werden all diese Kolonien zu einer großen Fischadlerpopulation verschmelzen und sich schließlich mit den größeren Populationen in Deutschland, Skandinavien und Zentralfrankreich zusammenschließen. Das ist zumindest die Hoffnung.

Fortsetzung



Wie ich im Glesni Tribut gesagt habe, kümmern sich Vögel nicht um Grenzen, Pässe und Visa. Noch kümmern sie sich um BREXIT, obwohl Merin möglicherweise der erste walisische Vogel sein könnte, der gewählt hat

Merin 2015 am Dyfi, unmittelbar bevor er seine erste Migration in Richtung Süden begann


Tegid
Wir hatten kaum Zeit uns zu erholen, unsere Gedanken zu sammeln und den letzten Tropfen Apfelsaft zu trinken, als wir die bedeutsamen Nachrichten erhielten, dass der erste Dyfi Nachkomme, ein Männchen, brütet, gleichzeitig kam ein weiterer Ausbruch euphorischer Nachrichten – und dieses Mal etwas näher an zuhause.

Letzten Samstagnachmittag sprach ich im 360 Observatorium mit Alwyn, als das Telefon klingelte – es war Janine, die aus dem 600 m entfernten Büro anrief. „Sitzt Du?“ sagte sie. Das kann nur eines von zwei Dingen bedeuten – besonders schlechte Nachrichten oder extrem gute.

Heather, Projektleiterin beim Glaslyn Projekt hatte gerade extrem aufgeregt DOP angerufen. Janine erklärte, dass sie so aufgeregt sei, in der Tat war sie kaum zu verstehen und wäre wahrscheinlich geplatzt, wenn sie noch viel länger weitergemacht hätte.

(Mit Wolverhampton Akzent „Eindringendes Männchen geade auf dem Pont Crawseor Nest gelandet. Ich kann einen Ring sehen ….ich denke es ist Z1 … es ist Tegid …. Blooldy bostin …. etc. etc.“

Momente später hatte Heather sich soweit wieder beruhigt, dass sie ein Foto schicken konnte. Wir hatten die Bestätigung eines weiteren Dyfi Nachkommens der zurückgekommen war, nur drei Tage nach den Neuigkeiten von Merin.

Tegid – das erste Foto von ihm als Erwachsener ©BGGW - danke Heather


Tegid blieb nicht auf der Pot Croesor Plattform. Das ist im Revier von Aran (dem Glaslyn Männchen), und Tegid wurde, wie vor ihm Gwynant und alle anderen Männchen, mit Feindseligkeit begegnet und er schnell verjagt.

Einige Tage später haben wir ihn am Dyfi Nest entdeckt – Tegid ist der erste Dyfi Nachkomme der tatsächlich sein Geburtsnest besucht hat. Andere könnten auch in die Nähe gekommen sein, aber niemals auf dem Nest oder der Sitzstange daneben gelandet sein.

Hier ist ein Video von Tegid zurück in Wales:


Augenfarbe
Also, was ist mit der ewigen Frage, die sich jeder stellt … haben Montys Kinder dunklere Augen, so wie ihr Vater?

Hier ist eine Sammlung der Nachkommen. Was denkt Ihr?

Dai Dot, ganz links zum Vergleich für eine normale gelbe Augenfarbe eines Altvogels


Meiner Meinung nach haben alle der drei zurückgekehrten Buben eine dunklere Augenfarbe als normal. Gwynant hat nur etwas dunklere Augen als normal, Tegid deutlich dunkler und Merins sind so dunkel, seine Augen sind fast so bernsteinbraun wie die seines Vaters.

Merin – Montys Doppelgänger ©Vagn Donskov


Ich hatte gestern ein Gespräch mit unserer ehrenamtlichen Genetikerin Dr. Helen. Sie untersucht das jetzt ernsthaft! Vielleicht stehen wir kurz vor dem Durchbruch, schließlich haben wir für die meisten zurückkehrenden Vögel DNA.

Clarach als Erwachsener – dunklere Augen als gewöhnlich? BGGW


Die leuchtend gelben Au8gen der meisten Fischadler entstehen durch das Vorhandensein von Pigmenten wie Pteridinen, Purinen und Carotinoiden. Vielleicht hat Monty Gene, die eines oder alle von diesen verhindern aktiv zu werden und dafür sorgen, dass die dunkel orangene Farbe, die alle jungen Fischadler als Küken haben, dauerhaft bleibt? Ein bißchen wie die Farbe eines Blattes – die grüne Farbe des Chlorophylls dominiert und verdeckt die Farben aller anderen Pigmente, die in dem Blatt sein könnten. So sind die Blätter des Sommers charakteristisch grün, bis zu dem Zeitpunkt wo alles Chlorophyll verbraucht ist und die anderen Pigmente hervorkommen was dazu führt, dass die Farbe des Blattes sich zu gelb und dann braun verändert.

Es macht sicher Sinn und eliminiert mit ziemlicher Sicherheit die ‚angenommene‘ Theorie für Montys dunkle Augen (d.h. alle Faktoren, die er während seines Lebens erlebt hat und die für die Augenfarbe verantwortlich sein könnten, wie z.B. Schwankungen im Sonnenlicht, Schatten, Krankheit usw.).

Behalten Sie diesen Platz im Auge, Dr. Helen ist dran.

Ein Hattrick der Buben
In drei Wochen bekamen wir Nachrichten von drei Dyfi Buben, die als Erwachsene zurückgekommen sind. Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie glücklich wir sind.

Wir machen das nicht für Geld noch aus irgendeinem anderen Grund, sondern zur Erhaltung der Fischadler. Zurückkehrende Fischadler als Erwachsene ist unsere Währung – das fühlt sich an wie der Gewinn einer Lotterie denke ich.

Wir haben Tegid noch einmal am Dyfi diese Woche gesehen und wir hoffen, natürlich, dass er in Wales bleibt um zu brüten und das gilt auch für Gwynant. Wir haben seit Jahren in Wales nach mehr Männchen geschrien, dann kommen zwei innerhalb von wenigen Tagen an.

Zurück zum Glesni Tribut, ich habe am Ende gesagt, „Glesni hat 11 junge Fischadler zum Migrationsalter gebracht, zwei davon sind schon als Erwachsene zurückgekommen: Clarach – ihr allerersten Nachwuchs von 2013 und Gwynant, ihr erster männlicher Nachkomme von 2014. Es sind noch andere dort draußen, täuschen Sie sich nicht. Glesni wird durch ihr Vermächtnis in den kommenden Jahren weiterleben und das wird für alle sichtbar werden.“

Ich oder irgendjemand sonst wußten nicht, wie bald wir Glesnis Vermächtnis erkennen würden.

Aus den ersten vier Jahren, die sie bei uns war, ist jeweils ein Küken aus jedem dieser vier Jahre schon zurückgekommen, zwei von ihnen brüten bereits – Clarach und Merin. Das macht vier von acht Küken die zurück sind – eine 50%-ige Wiederkehrrate. Das ist praktisch unbekannt.

Vier von Glesnis Nachkommen sind schon als Erwachsene zurückgekommen (dicker schwarzer Balken)


Fortsetzu



Es wird im nächsten Mai einige steife Hälse geben, wenn Aeron, Menai und Eitha zurückkommen.

Und schließlich
Ich denke es ist fair zu sagen, dass wir einer Minderheit von Leuten eine ernsthafte Entscheidung abgenommen haben, als wir vor zwei Jahren nicht eingegriffen haben, und versuchten Ceri, die sich als Folge eines Sturzes kurz nach dem Flüggewerden ernsthaft verletzt hatte, zu helfen.

Ceri war flugfähig und hätte mit ziemlicher Sicherheit das Nest verlassen, wenn wir aufgetaucht wären, und wäre wahrscheinlich nie mehr gesehen worden. Wenn sie das einzige Küken in dem Jahr im Nest gewesen wäre, hätten wir uns vielleicht anders entschieden – aber das war sie nicht.

Ihr Bruder, Tegid, war noch nicht flügge als Ceri sich verletzte – wir mußten auch an ihn denken. Die Annäherung an das Nest hätte ihn dazu veranlasst vorzeitig zu fliegen und wieder besteht die Gefahr, dass er nie zurückgekehrt wäre. Dann hätten wir sie beide verloren.

Wie sich herausstellt, hat Ceri es nicht geschafft, aber ihr Bruder.

Tegid schaut weg, als seine Schwester, Ceri, tot neben ihm liegt


Das sind schreckliche Entscheidungen, die man unter extremem Druck fällen muss, aber wir müssen ruhig bleiben und sicher gehen, dass wir die richtige Entscheidung für die Fischadler treffen. Niemand kann immer richtig entscheiden, aber ich denke 2016, wie ich jetzt weiß, haben wir die richtige Entscheidung getroffen.

Eine Gruppe von Kindern schaute am Dienstagnachmittag durch ein Fernglas in den Ceri Hide und versuchten herauszufinden, ob es Nester auf dem Floß gab, dass wir im frühen Frühjahr in die Lagune gesetzt haben. Ceri ist in der Nähe beerdigt und als ich an diese schrecklichen paar Tage 2016 dachte und die Entscheidungen die wir trafen, wich die Trauer bald der Freude , als ich diese Woche Tegid wiedersah, der hoch über dem Reservat flog.

Genau wie Glesnis, ist Ceris Vermächtnis sehr lebendig und gut – in ihrem Bruder, Tegid.

Der Tod seiner Schwester bedeutete, dass Tegid als einziges überlebendes Küken im Jahr 2016 alle Fische hatte, die er sich für die nächsten sechs Wochen seines Lebens wünschen konnte. Als er von Tag zu Tag stärker wurde, wurden auch seine Chancen, als Erwachsener erfolgreich zu sein und zurückzukehren größer. Ceri hatte ihrem Bruder versehentlich den besten Start ins Leben gegeben. Tegid teilt 50% von Ceris Genen, sie lebt in ihm weiter.

Sollte es ein besseres Gefühl in der Welt geben, als das, den Fischadler wiederzusehen, der hoch über Dir fliegt und zurückgekehrt ist als ein Erwachsener aus dem Nest, wo Du beobachtetest, wie er schlüpfte und aufgewachsen ist, dann habe ich das noch nicht erlebt.



Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




DOP Live Streaming jetzt auf YouTube
gepostet: Sonntag 27. Mai 2018 von Emyr MWT



Die DOP Direktübertragung ist jetzt auf YouTube

Als wir die Direktübertragung vom Dyfi Nest, gerade als Ceulan 2012 schlüpfte, anfingen, war die Welt eine ganz andere.

Wie alles begann ….


Wenn Sie ein Video im Internet anschauen wollten, haben Sie das wahrscheinlich auf einem Laptop, PC oder Mac gemacht; iPads und Tablets waren noch in den Kinderschuhen, ebenso wie Smartphones. Heutzutage beschäftigen sich Menschen mit DOP auf so unterschiedliche Weise und Plattformen, es wurde einfach unmöglich, einen einfachen LS oder Chat für jeden auf allen Systemen und Plattformen die ganze Zeit zu machen.

Wir waren immer stolz darauf, dass wir bei allem einbezogen waren, aber 2018 waren wir mit der Komplexität der verschiedenen IT Systeme nicht zufrieden, wir kamen zu kurz. Stichwort Wechsel zu YouTube.

Auflösung
Einige Leute mit sehr niedriger Bandbreitengeschwindigkeit bekamen mit dem alten System ruckartige Bilder. YouTube ändert all das. Sie können jetzt eine Auflösung auswählen, die direkt mit dem Internet verbindet, oder über die Mobilfunkgeschwindigkeit, die Sie haben.

Durch Klicken auf das Zahnrad unten rechts im Fenster, wird eine Auswahl verschiedener Auflösungen erscheinen:


Die Zahlen repräsentieren die Anzahl der Pixels die vertikale Achse hinauf. 144 ist die schlechteste Qualität (erfordert nur extrem niedrige Internetgeschwindigkeit, wie der Verbindungsaufbau aus den 1990-igern) bis zu Full HD 1080P, die ca. 3 Mb/s verlangt für eine stabile Übertragung (der Durchschnitt in GB ist um die 25Mb/s)

Monty in 1080P FullHD


Audio
Einige Leute erzählten uns, dass es schwierig sei, den LS zu hören, besonders an ruhigen Tagen.
Wir haben die YouTube Einstellungen kalibriert, um die Lautstärke zu erhöhen, die Sie hören können – Sie steuern die Lautstärke mit dem Schieberegler unten links:



Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Toll, daß es endlich die Rewindfunktion gibt









Ferenz, Berlin
Seiten: Anfang ... 55 56 57 58 59